Die Kirche muss für die Menschen da sein und nicht die Menschen für die Kirche.

Wir nehmen uns als Kirche immer wieder Zeit und investieren Kraft und Geld, um Menschen zu helfen und Probleme zu lösen. Aber auch darüber hinaus, setzen sich viele unserer Mitarbeiter dafür ein, dass Gottes soziale Ader in dieser Welt spürbar wird.